Unsere Künstler für die

3. Staffel im Januar 2021:

Das Cominghome-Ensemble

Das Herzstück unserer TV-Aufzeichnung ist eine herzerfrischende, musikalische Begleitung rund um den Flügel. Dabei ist es durchaus gewünscht, dass der ein- oder andere aus dem Ensemble auch mit seinem Solo in Erscheinung tritt. Die Band gibt die Grundlage für Sänger und Sängerinnen des Ensembles und der Gäste, die sich als Cominghome-Chor um den Flügel reihen.

Alle Mitwirkenden haben eine besondere Beziehung zu Waldemar - und umgekehrt. Die meisten lernte er in den vergangenen zehn Jahren während seiner rund 2000 Veranstaltungen im christlichen Bereich kennen und schätzen. Der Ruf zur Produktion von "Coming Home" war der Moment, die Besten von ihnen ins Ensemble zu holen. Lassen Sie sich überraschen! 

 

Die Absprachen für Januar 2021 laufen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.

 

 

Unsere Gast-Sängerin in der 3. Staffel ist:

Marion Matter, Sopranistin, Gesangspädagogin, Künstler-Coachin. 

 Weitere Informationen folgen in Kürze

  

www.marion-matter.de


Waldemar Grab, Flügel, Bariton · Ideengeber und Produzent. Pianist, Sänger und Moderator der Sendung Coming Home · Musik und Gospel. Nach einer politischen Laufbahn wurde er Showpianist der MS Deutschland und kam 2002 über das Lesen des Gideon-Testamentes zum Glauben an Jesus Christus. Nach div. biblischen Ausbildungsstätten war er von 2006 bis 2019 hauptamtlicher Prediger und Evangelist im Missions- u. Sozialwerk Hoffnungsträger e.V.  Verheiratet mit Margit, seit Dezember 2019 im 'Un-Ruhestand'. Dann kam Corona, alle Termine brachen - und der Ruf für Coming Home. Die Leidenschaft wird fortgesetzt: Musik & Glauben in einer authentischen wie froh machenden Art zu den Menschen zu bringen.  H-D. Judt  / s.a. in der Rubrik >Unsere Partner

 

 Nachstehend das feste Cominghome-Ensemble:

 

Bianca APP, Sopran. Solistin in der Vocal-Group. - Bekannte Front-Sängerin der Volksmusik-gruppen "Die Schäfer" und "Schäferglück". Ich lernte sie und die Schäfer 2015 in einem christlichen Gästehaus anlässlich der "Woche der Volksmusik" kennen, die ich moderieren durfte. Die gläubige Sängerin bestritt im Laufe der Jahre einige Musikveranstaltungen mit mir im Duo und ich durfte als Gastmusiker wiederum in ihren Konzerten zugegen sein. Bianca war sofort mit Freude dabei, als sie vom Projekt Coming Home hörte und heute ist sie mit ihrer fröhlichen, auf Christus ausgerichteten Art, ihrer Professionalität und Hilfsbereitschaft aber auch mit ihrer beratenden Tätigkeit seit der 'ersten Stunde' nicht wegzudenkender Bestandteil des Teams.

 

Jutta Wieczorek, Alt-Sängerin.
Solistin in der Vocal-Group.

Nach zwei Veranstaltungen in Bad Kissingen saßen Jutta und Waldemar bei einem gemeinsamen Essen mit der Ev. Allianz gegenüber. Waldemar fand die Gospelsängerin mit der großartigen Altstimme phänomenal und versprach beim Auseinandergehen: "Wir machen mal was zusammen!" Und so wurde das Versprechen wahr: Jutta gehört zum festen Ensemble von Coming Home und wurde nach ihren souligen Einlagen im August die "Gospel-Lady" des Ensembles.

Lydia Kroeker, Sopranistin. Vocal-Group.

Lydia las als Studiosprecherin in einem von Waldemars Hörbüchern die Bibelstellen ein. Über das Kennenlernen stellte sich heraus, dass sie als Bandsängerin über eine großartige Stimme verfügt und Waldemar mit ihren Eltern vor 45 Jahren in eine Jugendgruppe ging. Alles passte und sie sagte zu, unser Gesangs-Ensemble  zu bereichern!

Außerdem ist sie eine exzellente Grafikerin.

Manchmal sind es einfach schöne Wege, die einen zusammenführen.

 

Govert Roos aus der Schweiz, Bariton, Bass. 
Solist und Vocal-Group.

Govert (gesprochen: Chovert) und Waldemar lernten sich während einer Osterkonferenz des Missionswerkes Mitternachtsruf e.V. in Dübendorf/Schweiz kennen. Waldemar war begeistert von Goverts äußerst vielseitigen, musikalischen Engagement und seiner Stimme, die er dort einbrachte. Govert übernahm mit Waldemar und Bianca immer wieder die Moderation der bisher aufgezeichneten Cominghome-Sendungen. Er ist mit seiner großartigen Bariton/Bass-Stimme und seinem gekonnten Hammond-Orgelspiel ein wunderbarer Interpret geistlicher Lieder!

 

Hyeong-Uen Nölken, Sopranistin

Die Apothekerin und Mutter aus Bad Honnef traf Waldemar während seiner Predigten in einem Autokino und hörte von dem Cominghome-Projekt. Begeistert schrieb sie ihn an und landete prompt in der Sendung. Und weil alle Ensemble-Mitglieder von ihrer Stimme überzeugt waren, wird sie im Januar sogar 'befördert' und in der Vocal-Group mitsingen! Wir freuen uns drauf Hyeong-Uen (H'ong-'en)!

 

Peter Chroust, (77), Geige.
Solist in der Cominghome-Band.

Der Komponist, Chorleiter und Musiker auf der 'Langensteinbacher Höhe' in Karlsbad ist bereits in einem Alter, das man schon wieder öffentlich respektvoll erwähnen darf. Bei den Diensten, die Waldemar auf der 'LaHoe' seit vielen Jahren tat, lernten sie sich kennen und Peter begleitete ihn immer wieder spontan auf der Geige. Jetzt ist es soweit, sie spielen endlich zusammen in einem gemeinsamen Projekt. Als Waldemar ihn wg. der Cominghome-Aufzeichnungen anrief, war er sofort begeistert, denn eigentlich wollte er die Geige an den berühmten Nagel hängen. Doch die Aufzeichnungen der ersten beiden Staffeln hat gezeigt: Die swingende und singende Geige spielt ohne Peter nicht und so wird er uns auch in den weiteren Sendungen mit seiner fröhlichen Violine begleiten. 

 

David Drechsel, Schlagzeuger.

Mitglied der Cominghome-Band.

Seit dem Studienabschluss 2019 selbständiger Instrumental-Lehrer; spielt in mehreren Bands und begleitet Waldemar Grab bereits seit 2014 zu vielen, musikalischen Anlässen. Im Spiel verstehen sie sich blind. Im Cominghome-Ensemble gibt er nicht nur den Takt an sondern auch zur Freude aller den swingenden Besen rühren. Selbst nach einem langen Studio-Tag hat er noch solch eine Freude zu spielen, dass es alle anderen ansteckt. Was für ein Künstler!

 

Christian Schmidt, Rhythmus-Gitarre in der Cominghome-Band.

Christian erinnert ein wenig an den Sänger Gay Penrod aus der Bill Gaither-Vocalgroup, erkennbar am lässig herabfallenden, gepflegten Haar. Er spielt die Gitarre in der Band seiner Gemeinde, bei uns flankiert er mit der wunderschön gemaserten Cominghome-Gitarre das Rhythmus-Team. Wir freuen uns über diese Bereicherung des Ensembles und können die Fortsetzung kaum erwarten!

 

Johann Richert, Bass, E-Gitarre

Johann hatte sich bereits für die beiden August-Staffeln angemeldet, doch da waren wir bereits "bis zum letzten Platz" ausgebucht". Im Januar ist der gelernte Augenoptiker und heutige Musiklehrer an der Georg Müller-Bekenntnisschule in Bielefeld jedoch dabei! Das erste Studio-Debüt in der "Klangschmiede" gab er im September, als er mit seiner Schulklasse im gegenüberliegenden Neues Leben-Zentrum gastierte. Erst da registrierte er, dass die Klangschmiede genau "gegenüber lag" und kam prompt mit seinem Bass vorbei. So lieben wir es!

 

Johann Thießen, 2. Mann am Piano und Chorsänger

Johann hat sich, ohne dass er es wusste, am letzten Tag  der Musiker-Nominierungen angemeldet. Ich freue mich sehr über diese Bereicherung im Chor - und an den Tasten. Die Feuertaufe im August hat er jedenfalls mit Bravour bestanden! Außerdem ist er Fan der Volksmusikgruppe "Die Schäfer" und so gaben er und Bianca App gleich ein spontanes Debüt: "Das Alles hat Gott uns geschenkt!" - Zu sehen und zu hören in der Weihnachtssendung im Dezember 2020 auf Bibel TV.

 

Markus Lenzing, 1. Posaunist und Flügelhorn. Markus Lenzing ist Posaunist beim Gürzenich-Orchester Köln. 1987 wurde Markus nach gerade mal anderthalb Jahren Posaunen-unterricht Landessieger des bundesweiten Wettbewerbs 'Jugend musiziert' und Jungstudent an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Waldemar lernte den bekennenden Christen während einer christlichen Musikfreizeit kennen. In den ersten beiden Staffeln glänzte nicht nur seine Posaune, sondern der Maestro selbst mit seinem warmen und facettenreichen Stil, zu blasen. Bei Coming Home 2021 wird er wieder mit seiner Frau, die die Veeh-Harfe spielt und im Chor mitsingt, zugegen sein.

Foto: © M. Lenzing /Gürzenich Orchester, Köln

 

Chrigi und Doris Eckhardt, Boris und Silvana Eckhardt - Vocal-Ensemble aus der Schweiz

Coronabedingt war es diesen wunderbaren Vokalisten bei den Aufzeichnungen im August 2020 leider verwehrt, an den ersten Cominghome-Aufzeichnungen als Gruppe teilzunehmen. Doch Chrigi war aus der Schweiz angereist und brillierte mit seiner wunderschönen Tenorstimme in den Weihnachtssendungen der 2. Staffel! Hoffen wir, dass es dieses Mal klappt!

 

Susanne Knobloch-Ullrich, Querflöte, Sopranino-, Sopran- und Alt-Blockflöte. Solistin. Wir lernten uns vor vielen Jahren auf einer Familienfeier des mehrfachen Deutschen Meisters im Motocross, den Christen Helmfried Riecker kennen, wo Susanne mit ihrem Mann Michael, dem Leiter der Altenkirchener Musikschule, beeindruckend Musikalisches darbot. Freundschaften halten - und so war die studierte Querflötistin auch schnell dabei, als ich sie auf die Mitwirkung bei Coming Home ansprach. Die ersten beiden Staffeln mit ihr zu drehen war einfach wunderbar! So machen wir weiter!

 


Die Mitarbeiter vor und hinter den Kulissen

 

Raimund Häveker, Hammond-Orgel, Harp u.v.m.
Inhaber des Studios "Die Klangschmiede" in Wölmersen. Er war mit Waldemar zusammen auf der Bibelschule und spielte auf dessen erster christlichen CD im Jahr 2005 bereits die Harp (Mundharmonika). Danach verloren sie sich aus den Augen. Als Gott sie 2019 wieder zusammenführte, hatte Waldemar den Ruf für Coming Home und Raimund baute gerade mit seiner Frau Anna 'um die Ecke' das modernste Tonstudio Deutschlands: Die Klangschmiede. Der begeisternde Audio-Profi, Musiker und Christ war bei den ersten Staffeln mit solch einem Engagement und Freude dabei, dass er mit stehenden Ovationen verabschiedet wurde. Unvergleichlich sein Spiel auf der Hammond-Orgel oder der Mundharmonika! - Jetzt bringt er die Töne mit dem Bild zusammen, im Dezember wird es gesendet - und im nächsten Jahr ist er wieder Chef der Cominghome-Arena, die sich "Klangschmiede" nennt.     Foto: © R. Häveker, Die Klangschmiede

 

Michael Ring, Leiter des Kamerateams

Nathanael Bretzke, Kamera-Assistent und "Clap-Louder"

Margit Grab-Heider, Organisationsleiterin Coming Home

Die Sekretärin des ehem. Evangelisten Anton Schulte  arbeitet heute bei Hoffnungsträger e.V. und hat dort seit 2006 Vorstandsaufgaben übernommen. Außerdem leitet sie die Büro-Organisation sowie die umfangreiche Shop-Logistik mit den Bestellungen der Bücher und CDs von Waldemar Grab. Seit 2007 ist sie mit dem quirligen Musikevangelisten verheiratet und bei Coming Home mit allen finanziellen und organisatorischen Angelegen vertraut. 

 

Marga Engelberth, Assistentin

Marga und Margit waren jahrzehntelange Kolleginnen. Sie war u.a. die Sekretärin von Herbert Müller. Er bildete Waldemar von 1970-'73 zum Verlagskaufmann aus. Und so schließt sich der Kreis. Marga wurde 2006 Gründungsmitglied des Missionswerkes Hoffnungsträger e.V., ist die Freundin von Margit - und Herbert Müller bereicherte mit seiner Frau Hedi den Cominghome-Chor. Familienzusammenführung der feinster Art. So Gott es fügt und wir leben, wird sie auch 2021 zur Mitarbeiterschaft von Coming Home gehören!

 

Horst-Dieter Judt, Corona-Beauftragter und Tenor.  Der ehem. Sänger war in Jugendzeiten Mitglied im legendären "Wir-singen-für-Jesus-Chor" von Ernst-August Eicker, eine Zeit, die ihn sehr geprägt hat. Er verließ die Luftwaffe als Ausbilder am selben Tag, als Waldemar in 'seiner' Kompanie einberufen wurde.

42 Jahre später schloss sich der Kreis: 2017 wurde Horst-Dieter Judt als 2. Vorsitzender und 'Terminator' die rechte Hand von Waldemar im Missions- und Sozialwerk Hoffnungsträger e.V. - "HD" ist Geschäftsführer des Missionswerkes und hat als 'Corona-Beauftragter' bei den bisherigen Aufzeichnungen die Überwachung und Protokollierung der behördlichen Vorgaben übernommen. Außerdem bereicherte er als Tenor den Cominghome-Chor.      Foto: HTR e.V.

 

Elisabeth Stärkel, Geige und Prompter

Sie ist meiner missionarischen Arbeit bereits seit 2004 verbunden. Die ehem. Wiedenester Frankreich-Missionarin renovierte mit uns in der Provence ein Kinderheim und war einige Male mit mir auf Haiti, um dort die traumatisierten Kinder musikalisch zu betreuen. Die studierte Theologin und Musikpädagogin unterstützt uns am Beamer, damit der Cominghome-Chor nicht immer ins Buch oder auf den Zettel gucken muss. Aber nicht weitersagen.